Montag, 03. Oktober 2016

Bozen: Polizeieinsatz vor dem Haus Forni

Blaulicht in der Bozner Rittnerstraße: Am Montag ist es vor dem Haus Forni zu einem Polizeieinsatz gekommen. Der Grund stellte sich im Nachhinein als nichtig heraus.

Vor dem Haus Forni in Bozen ist es zu einem Polizeieinsatz gekommen. - Foto: DLife/lo
Badge Local
Vor dem Haus Forni in Bozen ist es zu einem Polizeieinsatz gekommen. - Foto: DLife/lo

Wie berichtet, hat die Caritas aufgrund von Unstimmigkeiten mit dem Land am Freitag vorübergehend ihre Tätigkeit in Sachen Flüchtlingsberatung eingestellt. 

Daraufhin erklärte Soziallandesrätin Martha Stocker, dass der Sozialdienst und der Verein Volontarius ab dem heutigen Montag diese Aufgabe übernehmen werden. In der Montag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten" wird Stocker zitiert: "Natürlich sind die Mitarbeiter des Bozner Sozialdienstes entsprechend vorbereitet."

Aus diesem Grund fanden sich am Montagvormittag 20-30 Migranten beim Haus Graf Forni ein, das als Sitz des Sozialdienstes dient: Sie wollten zur Flüchtlingsberatung, die ihnen rechtmäßig zusteht.

Die Angestellten des Sozialdienstes sahen sich trotz der Aussage der Landesrätin wohl mit der Situation überfordert: Beim Anblick der Gruppe verschlossen sie kurzerhand die Türen und riefen die Polizei.

Keiner der Anwesenden soll aggressiv aufgefallen sein: Sie wollten lediglich beraten werden. 

stol

stol