Sonntag, 22. September 2019

Bozen radelt wieder

Am Sonntag haben in der Landeshauptstadt wieder die Radfahrer die Vorfahrt, die Autos müssen zu Hause bleiben. Von 9.30 bis 16.30 Uhr bleibt die Stadt für den motorisierten Verkehr gesperrt. Der öffentliche Nahverkehr wird jedoch ohne Unterbrechungen fortgesetzt. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm.

Bozen gehört am Sonntag wieder den Radfahrern.
Badge Local
Bozen gehört am Sonntag wieder den Radfahrern. - Foto: © D

Die traditionelle Radroute führt auch in diesem Jahr durch die 5 Stadtviertel und endet auf den Talferwiesen, wo auch die Preisverleihung stattfindet. 

Die 5 Checkpunkte sind: Der Semiruralipark, der Pompejipark, der Lino-Ziller-Platz, der Tambosi- und der Kapuzinerpark. An den 5 Punkten wird ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten.

Wer am Wettkampf für den Stadtviertelpokal oder der Fahrrad-Verlosung teilnehmen möchte, kann sich an jedem der 5 Treffpunkte einschreiben. Zeitgleich findet am Don-Bosco-Platz das Fest der Solidarität unter der Leitung des Senioren-Netzwerks statt.

Den Teilnehmern wird den ganzen Tag über ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm geboten: Neben künstlerischen Darbietungen wie musikalische Einlagen, eine Akrobatik-Show oder einen Poetry Slam gibt es auch zahlreiche Workshops unter anderem zu Body Painting, Aquarellmalerei und Collage-Kunst sowie eine Schach-Werkstatt. Es gibt zudem die Möglichkeit, anlässlich 25 Jahren Bozner Radtag die Stadt von einem Heißluftballon aus zu bewundern. 

Die Siegerehrung findet um 17.30 Uhr statt. 

D/wh/stol

stol