Mittwoch, 18. April 2018

Bozen: Raubüberfall auf Ehepaar

Zu einem brutalen Raubüberfall auf ein älteres Ehepaar ist es am Montagabend in der Bozner Guntschnastraße gekommen. Die Carabinieri von Bozen fahnden nun nach den zwei Tätern.

Die Carabinieri fahnden nach den beiden flüchtigen Tätern.
Badge Local
Die Carabinieri fahnden nach den beiden flüchtigen Tätern.

Es war gegen 19.30 Uhr als der 81-jährige Ex-General, Carlo Bosin, mit seinem Auto nach Hause kam. Kaum war der Bozner, der auch Präsident der „Unione Società Sportive Altoatesine“ ist und zu Bozens „Bürger des Jahres“ 2017 gewählt wurde, in seiner Garage in der Guntschnastraße, wo er gemeinsam mit seiner Frau in einer Wohnung lebt, angekommen, wurde der Senior von zwei Männern überfallen, die ihm mit einem Motorrad in die Garage gefolgt sind. 

General gefesselt und in Garagenbox gesperrt

Bosin wurde gefesselt und ausgeraubt. 150 Euro, die er in seiner Brieftasche hatte, nahmen die Täter mit. Auch die Schlüssel zur Wohnung entwendeten die beiden Männer und sperrten den 81-Jährigen in seine Garagenbox.

Anschließend begaben sie sich nach oben und überraschten Bosins Ehefrau Licia in der Wohnung, die zunächst dachte, es sei ihr Mann, der zur Tür herein käme. Die Männer, die italienisch mit ausländischem Akzent gesprochen haben sollen, forderten die unter Schock stehende Frau auf, sie zum Tresor zu führen. 

Kein Safe in der Wohnung

Doch die Männer wurden enttäuscht. Licia Bosin konnte ihnen glaubhaft versichern, keinen Safe zu haben. Wütend über diese Information rissen sie ihr eine Goldkette vom Hals und stahlen weitere 150 Euro aus der Wohnung.

Die beiden Täter schienen trotz ihrer Aggressivität nicht eiskalt zu sein: Sie gaben der Frau ein Glas Wasser und befreiten anschließend auch den eingesperrten Ehemann aus der Garage. Anschließend flüchteten sie. 

Die sofort alarmierten Carabinieri sicherten Spuren und nahmen die Ermittlungen auf.

stol

stol