Samstag, 26. Mai 2018

Bozen: Raubüberfall auf Prostituierte

Ein Algerier und eine Marokkanerin sind kürzlich festgenommen worden. Der Vorwurf: Sie sollen eine nigerianische Prostituierte ausgeraubt und verletzt haben.

Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter überführen. (Archivbild)
Badge Local
Die Polizei konnte die mutmaßlichen Täter überführen. (Archivbild) - Foto: © D

Der Vorfall ereignete sich vor einigen Tagen in der Rittnerstraße. Der Algerier und die Marokkanerin, beide ohne festen Wohnsitz, sollen die nigerianische Prostituierte, als diese auf Freier wartete, attackiert haben. Dabei entrissen sie ihr die Handtasche und verletzten sie. 

Eine Streife der Staatspolizei kümmerte sich um die Erstversorgung der verletzten Frau. Eine weitere Streife nahm die Verfolgung der mutmaßlichen Täter auf. Der Algerier und die Marokkanerin, beide bereits polizeibekannt, konnten geschnappt werden. Für sie klickten die Handschellen. 

Mutmaßliche Diebe festgenommen

Ebenfalls gefasst werden konnten 2 Diebe, die sich vor einer Streife der Staatspolizei verstecken wollten. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass die beiden Tunesier im Alter von 32 und 32 Jahren kürzlich vermutlich einen Einbruch in ein Gastlokal verübt hatten. Sie wurden festgenommen.

stol

stol