Sonntag, 27. Juni 2021

Bozen sagt illegalen Müllsündern den Kampf an

In den vergangenen Tagen haben Videoüberwachungskameras, die von den städtischen Umweltwachen in der Nähe der Wertstoffinseln in Bozen installiert worden waren, erneut mehrere Personen erfasst, die ihre Abfälle achtlos am Straßenrand ablagerten.

Den Müllsündern wird nun in Bozen verstärkt das Handwerk gelegt.
Badge Local
Den Müllsündern wird nun in Bozen verstärkt das Handwerk gelegt. - Foto: © Gemeinde Bozen
Allein in der vergangenen Woche konnten auf diese Weise jeden Tag durchschnittlich 5 Müllsünder ausfindig gemacht werden, denen jetzt ein Bußgeldbescheid in Höhe von 100 Euro ins Haus flattern wird.

Ein besonders dreister Fall von illegaler Müllablagerung konnte in Sigmundskron aufgeklärt werden. Dort hatte ein achtloser Bürger seinen Heizkessel einfach am Straßenrand entsorgt.

Die Stadtverwaltung erinnert daran, dass der Sperrmüll zum Recyclinghof in der Mitterhoferstraße in Bozen Süd gebracht werden kann. Der Recyclinghof hat werktags stets geöffnet, auch am Samstagvormittag.

stol