Dienstag, 04. Dezember 2018

Bozen: Serieneinbrecher geschnappt

Die Carabinieri von Bozen haben am Montag einen 32-jährigen Mann festgenommen, dem mehr als 30 Wohnungseinbrüche in Südtirol zur Last gelegt werden.

Badge Local

Gegen den Albaner lag bereits seit längerer Zeit ein Haftbefehl über 5 Jahre Freiheitsstrafe vor. Der bereits aktenkundige Mann ohne festen Wohnsitz in Italien soll für über 30 Wohnungseinbrüche in den Jahren von 2008 bis 2012 in Bozen und Umgebung verantwortlich sein. Nach dem Urteilsspruch verschwand der Mann jedoch spurlos.

Nun konnten ihn die Carabinieri von Bozen und Terlan dingfest machen. In seinem Besitz fanden die Ordnungshüter unter anderem mehrere falsche Ausweise, mit denen er in der Vergangenheit seine Spuren hatte verwischen können.

Neben dem Täter selbst konnten die Carabinieri auch eine Komplizin ausfindig machen: Die 35-jährige Rumänin war bereits wegen persönlicher Begünstigung angezeigt.

Der Mann wurde nicht nur wegen der Einbrüche, sondern auch wegen der falschen Identitäten. Die gefälschten Dokumente wurden beschlagnahmt.

stol

stol