Freitag, 23. August 2019

Bozen: Sprayer auf frischer Tat ertappt

Eine Anzeige kassierten 3 Schweizer Jugendliche. Sie sind von der Bozner Staatspolizei dabei ertappt worden, wie sie Graffitis auf eine Bushaltestelle sprühten.

Beim Sprayen ertappt (Archivbild).
Badge Local
Beim Sprayen ertappt (Archivbild). - Foto: © shutterstock

Eine Polizei-Streife bemerkte bei einem nächtlichen Dienst in Bozen einige junge Personen, die sich beim Anblick der Ordnungshüter hinter einer Bushaltestelle versteckten. 

Die Jugendliche, die mit Sturmmasken ihre Gesichter verdeckten, versuchten die Flucht zu ergreifen, konnten aber von den Polizisten angehalten werden. 

Es stellte sich heraus, dass die 3 Jugendlichen, die allesamt aus der Schweiz stammen, für einige Graffiti am Bushäuschen verantwortlich sein sollen.

Die Jugendlichen kassierten eine Anzeige. Für die „Verunstaltung und Beschmutzung fremder Gegenstände“ ist eine Strafe von 300 bis 1000 Euro vorgesehen, ersatzweise 1 bis 6 Monate Gefängnis. 

stol

stol