Donnerstag, 04. Oktober 2018

Bozen: Stadtpolizei entfernt Hausbesetzer

Ein leerstehendes Gebäude in der Europaallee, das demnächst abgerissen werden soll, wurde von zwei Obdachlosen besetzt. Am heutigen Donnerstag wurde das Gebäude von der Stadtpolizei geräumt.

In den verwahrlosten Räumen stellten die Beamten deutliche Spuren der Verwendung von Suchtstoffen fest. - Foto: Stadtpolizei Bozen
Badge Local
In den verwahrlosten Räumen stellten die Beamten deutliche Spuren der Verwendung von Suchtstoffen fest. - Foto: Stadtpolizei Bozen

Am Donnerstagmorgen wurden die beiden Hausbesetzer, die im leerstehenden Gebäude in der Europaallee Nummer 138 ihr Zuhause geschaffen haben, von den Beamten der Stadtpolizei aus dem Schlaf gerissen. Die Beiden hatten sich über eine Hintertür Zugang in die leerstehende Immobilie verschafft, in der vom Betrieb für Sozialdienste (BSB) eine Wohngemeinschaft untergebracht war und die demnächst abgerissen werden soll.

Mitarbeiter des BSB haben bereits in den vergangenen Tagen beobachtet, dass das unbewohnte Gebäude von Menschen aufgesucht wurde und die Stadtpolizei informiert. Nachdem diese das Gebäude beobachtet hatte, wurde die Räumung in die Wege geleitet. In den verwahrlosten Räumen stellten die Beamten deutliche Spuren der Verwendung von Suchtstoffen fest und fanden zudem ein gestohlenes Fahrrad.

Auch dieses gestohlene Fahrrad wurde sichergestellt. - Foto: Stadtpolizei Bozen

Die beiden Hausbesetzer wurden angezeigt und die Zugänge zum leerstehenden Gebäude verschlossen.

stol

stol