Montag, 28. März 2022

Bozen: Verletzter Mäusebussard gerettet

Am Wochenende hat die Berufsfeuerwehr einen verletzten Mäusebussard im Stadtteil Haslach in Bozen gerettet. Passanten hatten den verletzten Vogel bemerkt und Hilfe geholt. Der Mäusebussard wurde auf die Feuerwache gebracht und anschließend vom tierärztlichen Dienst in das Pflegezentrum für Vogelfauna nach Dorf Tirol gebracht.

Die Berufsfeuerwehr hat den verletzten Wildvogel behutsam in eine Schachtel verstaut und auf die Feuerwache gebracht. - Foto: © Berufsfeuerwehr Bozen

Die Berufsfeuerwehr Bozen wurde am Wochenende zu einer Tierrettung in den Stadtteil Haslach in Bozen gerufen. Ein junger Mäusebussard hatte sich wahrscheinlich beim Flug in eine Stromfreileitung verletzt und war daraufhin abgestürzt. Passanten hatten den Vogel in einem Innenhof gefunden und die Feuerwehr alarmiert.

Die Mannschaft hat den verletzten Wildvogel behutsam in eine Schachtel verstaut und auf die Feuerwache gebracht. Am Sonntagabend wurde der Mäusebussard vom Bereitschaftsdienst des tierärztlichen Dienstes in das Pflegezentrum für Vogelfauna nach Dorf Tirol gebracht, wo wieder versucht wird, ihn gesund zu pflegen, damit er in die freie Wildbahn entlassen werden kann.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden