Sonntag, 05. Juli 2015

Bozen: Zweijähriges Mädchen aus Auto gerettet

Eine mögliche Tragödie haben die Ordnungshüter am Samstagabend verhindert: Sie befreiten ein zweijähriges Mädchen aus einem Auto in einer Bozner Parkgarage. Laut Angaben der Polizei war es dort von seiner Mutter zurückgelassen worden.

Symbolbild
Badge Local
Symbolbild - Foto: © shutterstock

Wie die Bozner Quästur in einer Aussendung mitteilt, habe die Mutter am Abend Besorgungen in der Stadt erledigen wollen. Ihr Kind habe sie im Auto, das sie in der Tiefgarage unter dem Bozner Waltherplatz geparkt hatte, zurückgelassen. Bei geschlossenen Fenstern.

Soll eine Stunde im Auto gewesen sein

Rund eine Stunde lang habe das kleine Mädchen im Auto ausharren müssen, berichten die Ordnungshüter am Sonntag. Als die Beamten gegen 19 Uhr eintrafen, zertrümmerten sie eine Autoscheibe und befreiten das Kind. Laut Angaben der Polizei habe das Mädchen schwer geatmet.

Im Krankenhaus von Bozen wurde es anschließend versorgt. Gegen die Mutter, eine Ungarin, wurde wegen Kindesaussetzung Anzeige erstattet.

Wie berichtet, sind bereits zehn Minuten in einem geschlossenem Auto bei praller Sonneneinstrahlung für Kinder und Tiere gefährlich.

stol 

stol