Donnerstag, 11. April 2019

Bozner Drususallee wird für den Metrobus fit gemacht

Um Platz für den Metrobus zu schaffen, wird ein weiterer Teil der Drususallee in Bozen verbreitert. Das Land stellt der Gemeinde weitere 700.000 Euro zur Verfügung. Das Land Südtirol unterstützt die Gemeinde Bozen mit insgesamt rund vier Millionen Euro bei der Umsetzung des Metrobuskonzeptes in der Landeshauptstadt.

Zwei erste Teilstücke der Drususallee wurden bereits für den Metrobus fit gemacht, und zwar der Abschnitt vom Hadriansplatz bis zur Drususbrücke und jener von der Meraner Kreuzung bis zur Technologischen Fachoberschule „Max Valier“. - Foto: Stadtgemeinde Bozen
Badge Local
Zwei erste Teilstücke der Drususallee wurden bereits für den Metrobus fit gemacht, und zwar der Abschnitt vom Hadriansplatz bis zur Drususbrücke und jener von der Meraner Kreuzung bis zur Technologischen Fachoberschule „Max Valier“. - Foto: Stadtgemeinde Bozen

stol