Dienstag, 08. November 2016

Bozner Finanzpolizei deckt Steuerbetrug in Millionenhöhe auf

Unter dem klangvollen Decknamen "Fruit Shadow" hat die Bozner Finanzpolizei gegen einen Südtiroler Obst-Großhändler ermittelt. Dieser soll mehrere Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben.

Badge Local
Foto: © LaPresse

Das betroffene Südtiroler Unternehmen hatte seinen Hauptsitz formell nach Deutschland verlegt, um so den Steuern des italienischen Staates zu entgehen. Sowohl die kommerziellen Aktivitäten als auch die Entscheidungsgremien seien laut den Ermittlungen jedoch in Südtirol geblieben.

So soll es dem Großhändler gelungen sein, in den vergangenen 10 Jahren Einnahmen aus dem Verkauf von Obst von rund 600 Millionen Euro zu verschleiern. Dem Staat Italien sollen dadurch etwa 7 Millionen Euro an Steuern und Abgaben entgangen sein.

Nach langwierigen Ermittlungen hat die Finanzpolizei nun 3 Personen angezeigt. Ihnen drohen bei einer Verurteilung 1 bis 3 Jahre Haft wegen Steuerhinterziehung.

stol

stol