Freitag, 18. November 2016

Bozner Notunterkunft: Freie Betten - volle Betten

Von den 150 Asylwerbern, die in die neue Übergangsunterkunft im Ex-Alimarket einziehen dürften, haben sich bislang 60 angemeldet. Bis zu den anderen hat es sich entweder noch nicht rumgesprochen oder sie sind gar nicht mehr in Bozen.

Während Obdachlose also vor verschlossenen Türen stehen, weil die Betten alle belegt sind, bleiben jene für Flüchtlinge leer.
Badge Local
Während Obdachlose also vor verschlossenen Türen stehen, weil die Betten alle belegt sind, bleiben jene für Flüchtlinge leer.

Dafür ist die im selben Gebäude untergebrachte Kälte-Notunterkunft nicht nur voll, sondern muss Personen abweisen.

Während Obdachlose also vor verschlossenen Türen stehen, weil die Betten alle belegt sind, bleiben jene für Flüchtlinge leer.

D/ih

________________________________

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol