Donnerstag, 24. März 2016

Bozner Obdachlosen-Mord: Noch immer sind einige Fragen offen

Der des Mordes am Obdachlosen Jaroslav Kohl verdächtigte Pole Adrian Zelech (21) wurde aus Rom nach Bozen überstellt und hier am Mittwoch dem Richter vorgeführt. Das Gericht hat unterdessen noch einige Rätsel zu klären, die unter anderem ein Sweatshirt mit Blutflecken, eine undeutliche Videoaufnahme sowie verwirrende Zeugenaussagen betreffen.

Adrian Zelech (Bildmitte) wurde am Mittwoch von Gerichtspolizisten zum Beweissicherungsverfahren am Bozner Landesgericht gebracht.
Badge Local
Adrian Zelech (Bildmitte) wurde am Mittwoch von Gerichtspolizisten zum Beweissicherungsverfahren am Bozner Landesgericht gebracht. - Foto: © D

stol