Donnerstag, 14. September 2017

Bozner Polizei auf Streife - Einsatzort: die Wiesn

Auslandseinsatz - und das auf dem Münchner Oktoberfest: Auch heuer wird die italienische Polizei im Einsatz auf der Wiesn sein, um dort gemeinsam mit den bayerischen Kollegen Polizeistreifen durchzuführen. Vor allem am Italienerwochenende ist die ein nicht zu unterschätzender Dienst.

Die italienischen Beamten unterstützen ihre bayerischen Kollegen auf der Wiesn. - Foto: Quästur
Badge Local
Die italienischen Beamten unterstützen ihre bayerischen Kollegen auf der Wiesn. - Foto: Quästur

Der Einsatz uniformierter italienischer Beamten auf dem Münchner Oktoberfest hat inzwischen Tradition. Bereits seit dem Jahre 2005 leisten 5 Angehörige der „Polizia di Stato“ ihren uniformierten Dienst auf dem Festgelände. Heuer, zum zweiten Mal, werden die Einsatzgruppen auch durch 5 Beamte der Carabinieri vom Regionalkommando Bozen unterstützt.

Wenn am Samstag die 184. Wiesn eröffnet wird, steht das Aufgebot. 

Und der Erfolg gibt der Initiative recht. Die Münchner Polizei erhält nämlich wertvolle Unterstützung bei Einsätzen mit italienischen Gästen und vor allem der präventive Effekt sei bedeutsam, so die Quästur. 

Beamte haben alle Befugnisse

Mit dem Einsatz von Polizeibeamten auf dem Münchner Oktoberfest hat das Polizeipräsidium München zusammen mit der Quästur Bozen eine Pionierleistung bei der europäischen polizeilichen Zusammenarbeit erbracht. Die Polizeibeamten sind auf dem Münchner Oktoberfest nämlich nicht nur in Uniform und bewaffnet unterwegs, vielmehr hat jeder einzelne von ihnen auch alle Befugnisse eines Münchner Polizeibeamten. 

stol

stol