Montag, 24. August 2020

Brände in Kalifornien breiten sich aus

Nach Unwettern mit mehr als 12.000 Blitzeinschlägen haben Brände im US-Staat Kalifornien bis Sonntag rund 5300 Quadratkilometer Land verwüstet – eine Fläche rund 13 Mal so groß wie Wien. Die Einsatzkräfte schlugen neue Schneisen in die Wälder, um die Ausbreitung der Flammen zu verlangsamen, wie die Feuerwehr mitteilte. Dennoch konnten bisher nur wenige Brände unter Kontrolle gebracht werden.

Bild der Verwüstung im kalifornsichen Vacaville. - Foto: © APA (AFP) / JOSH EDELSON

apa

Alle Meldungen zu: