Mittwoch, 26. Juli 2017

Brände in Südfrankreich: 10.000 Menschen evakuiert

In Südfrankreich haben am Mittwoch den dritten Tag in Folge Wälder gebrannt. Besonders betroffen war in der Nacht zum Mittwoch der Ort Bormes-les-Mimosas. Dort mussten etwa 10.000 Menschen vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden, wie die Präfektur des Département Var mitteilte.

In Südfrankreich mussten etwa 10.000 Menschen vor den Flammen in Sicherheit gebracht. Gebäude und Pkws wurden ein Raub der Flammen.
In Südfrankreich mussten etwa 10.000 Menschen vor den Flammen in Sicherheit gebracht. Gebäude und Pkws wurden ein Raub der Flammen. - Foto: © APA/AFP

stol