Freitag, 15. Mai 2020

Brand in Chemiefabrik bei Venedig

Im Großeinsatz standen am Freitag die Feuerwehren von Mestre und Umgebung. In Porto Marghera ist in einer Chemiefabrik ein Feuer ausgebrochen.

Schwarze Rauchwolken über der Chemiefabrik bei Venedig.
Schwarze Rauchwolken über der Chemiefabrik bei Venedig. - Foto: © APA/afp / HANDOUT
Ein Notfallplan für die „mögliche Freisetzung von Chemikalien in die Umwelt“ sei in Kraft gesetzt worden. Die Stadtverwaltung von Venedig erklärte, der Wind wehe in Richtung historische Altstadt. Die Menschen sollten drinnen bleiben und Fenster und Türen geschlossen halten.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Nach ersten Informationen soll auf dem Gelände der Firma 3V Sigma ein Tank geplatzt sein. Der Betrieb stellt Lösungsmittel und Lacke her. 2 Arbeiter wurden verletzt, sie zogen sich schwere Verbrennungen zu.

Am Freitagnachmittag erklärte der Bürgermeister von Venedig, Luigi Brugnaro, dass der Alarm beendet sei und Straßen wieder geöffnet werden könnten. In der Fabrik soll es erst vor Kurzem einen Streik wegen Sicherheitsmängeln gegeben haben.

dpa/zor