Mittwoch, 19. Februar 2020

Feuer in Bozner Laubenhaus: „Brand aus“

Zu einem Wohnungsbrand ist es am Mittwochvormittag gegen 9.15 Uhr im Zentrum von Bozen gekommen. Das Feuer breitete sich anschließend aufs Dach aus. Der Einsatz gestaltete sich laut Einsatzleiterin Francesca Monti von der Berufsfeuerwehr sehr kompliziert. Gegen 12 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Nachlöscharbeiten laufen. Die Schäden sind beträchtlich.

Der Brand in der Bozner Altstadt verursachte beträchtliche Schäden in zwei Wohnungen.
Badge Local
Der Brand in der Bozner Altstadt verursachte beträchtliche Schäden in zwei Wohnungen. - Foto: © Sportler
Die dichten Rauchschwaden, die am Mittwoch über der Altstadt von Bozen in den Himmel stiegen, waren weitum zu sehen, ihre Ausläufer breiteten sich wie eine Decke über den Bozner Talkessel und waren selbst von Frangart aus zu sehen. Auch ein beißender Brandgeruch war deutlich zu vernehmen.

„Einsatz sehr schwierig“

Das Feuer war in der Dachwohnung jenes Laubenhauses ausgebrochen, in dem sich das Spielgeschäft Brunner befindet: Das Feuer breitete sich anschließend auch auf das Dach aus.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Einsatzleiterin Francesca Monti von der Berufsfeuerwehr erklärt gegenüber STOL die Situation.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen





Der Einsatz gestaltete sich also für die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren von Bozen und Gries schwierig, da der Brandort schwer zu erreichen, eng und unübersichtlich war.



Von 2 Seiten aus arbeiteten sich die Wehrmänner unter schwerem Atemschutz mit 3 Drehleitern und etwa 10 Tankwagen an den Brandherd heran, von der Laubenseite und von der Silbergasse aus. Vom Obstmarkt bis zum Kornplatz reihten sich die Feuerwehr-Fahrzeuge.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Ein Ausbreiten des Feuers auf die nebenstehenden Gebäude konnte glücklicherweise verhindert werden, dennoch war die Situation aufgrund des giftigen Rauchs angespannt. Auch in die Häuser der Umgebung drang dieser ein, anliegende Geschäfte und Lokale mussten evakuiert werden und blieben geschlossen.

#Infointervento: VVF Bolzano - 19.02.20 - ore 9 - incendio di un sottotetto in via Portici a Bolzano. 50 vigili del...

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Mercoledì 19 febbraio 2020


Verletzt wurde laut Informationen der Berufsfeuerwehr Bozen niemand.


Auch ein Großaufgebot an Carabinieri und Stadtpolizisten waren vor Ort.

Die Lauben waren großräumig gesperrt – nicht nur für Passanten, sondern auch für die zahlreichen Lieferanten, die gerade am Vormittag ihre Ware abliefern wollen.


Erst 3 Stunden nach der Alarmierung konnte gegen 12 Uhr Brand aus gegeben werden. Die Nachlöscharbeiten werden allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen, die Wehrmänner müssen Ziegel für Ziegel abtragen und alles auf versteckte Glutnester absuchen.

Zur Brandursache kann die Berufsfeuerwehr noch nichts sagen. Die Wohnung ist vollständig ausgebrannt und die Schäden an den Häusern sind auch durch das Löschwasser beachtlich.

vs/liz