Samstag, 07. Juli 2018

Brand in römischen Cinecitta-Studios zerstört Filmkulissen

Der römische Tempel brannte lichterloh: Ein Feuer in den italienischen Cinecitta-Filmstudios hat eine Reihe von Filmkulissen zerstört, die das antike Rom darstellen sollten. Nach Angaben der Feuerwehr waren sechs Löschfahrzeuge im Einsatz, um den Brand in der Nacht auf Samstag zu löschen. Verletzt wurde niemand.

Ein Feuer in den italienischen Cinecitta-Filmstudios hat eine Reihe von Filmkulissen zerstört.
Ein Feuer in den italienischen Cinecitta-Filmstudios hat eine Reihe von Filmkulissen zerstört. - Foto: © shutterstock

Die Kulissenstadt hatte etwa die Größe eines Fußballplatzes. Sie sei als Party-Location für Samstag vermietet gewesen, meldete die Nachrichtenagentur Ansa.

Diktator Benito Mussolini ließ die Studios 1937 am südöstlichen Stadtrand von Rom erbauen. Er schätzte den Nutzen der Filmindustrie für Propaganda. Ihre Blüte erlebte die Cinecitta in den 1950er- und 60er-Jahren, als dort Hollywood-Großproduktionen wie „Cleopatra” und „Ben Hur” entstanden.

apa/dpa

stol