Freitag, 20. Oktober 2017

Brasilianische Polizei zerschlägt Kinderporno-Ring

Die brasilianische Polizei hat ein weitreichendes Pädophilie-Netz im Internet aufgedeckt und bei Hausdurchsuchungen insgesamt 82 Verdächtige festgenommen. Wie das Justizministerium am Freitag mitteilte, handelte es sich bei der landesweiten Razzia um „einen der größten Einsätze der Welt“.

Für insgesamt 82 mutmaßliche Mitglieder eines Kinderporno-Rings klickten am Freitag in Brasilien die Handschellen.
Für insgesamt 82 mutmaßliche Mitglieder eines Kinderporno-Rings klickten am Freitag in Brasilien die Handschellen. - Foto: © shutterstock

Mehr als 1.100 Polizeibeamte waren für die zahlreichen Hausdurchsuchungen in 24 Bundesstaaten sowie der Hauptstadt Brasília im Einsatz. „Die Verdächtigen wurden auf frischer Tat ertappt“, teilte ein Sprecher des Justizministeriums mit. Die Polizei habe auf den Computern und Mobiltelefonen der Festgenommenen „pornografische Inhalte pädophiler Art“ sichergestellt.

Die Ermittlungen dauerten an, sodass es zu weiteren Festnahmen kommen könne, sagte der Sprecher. Im Vorfeld hatte die Polizei ein halbes Jahr lang unter anderem in Kooperation mit der US-Botschaft in Brasilien sowie den US-Zoll- und Einwanderungsbehörden ermittelt.

apa/afp

stol