Donnerstag, 23. Juni 2016

Brennerautobahn: 10 Kilo Drogen gefunden

Ein mutmaßlicher Drogendealer ist der Staatspolizei auf der Brennerautobahn ins Netz gegangen. Rund 10 Kilogramm Haschisch und 100 Gramm Kokain wurden sichergestellt.

Die Drogen wurden sichergestellt. Foto: Quästur
Badge Local
Die Drogen wurden sichergestellt. Foto: Quästur

Polizeibeamten fiel am Mittwoch ein grauer Ford Fiesta auf. Der Wagen war bereits bei Drogen-Ermittlungen in Bozen ins Visier der Ordnungshüter geraten. 

Die Polizisten verfolgen den Mann bis nach San Michele und stoppten ihn dort bei dort bei der Autoausfahrt. 

Bei der Durchsuchung seines Wagens entdeckten sie 10 Kilogramm Haschisch und 100 Gramm Kokain. In einer Trientner Ortschaft, wo sich der mutmaßliche Dealer ein Zimmer genommen hatte, stießen die Beamten auf weitere 200 Gramm Haschisch. Zudem entdeckten sie eine Präzisionswaage. 

Der 41-jährige Marokkaner Ahmed Hamrou, der seit 2003 in Italien ansässig ist und in Bologna lebt, wurde ins Trientner Gefängnis gebracht. 

Die Drogen, die einen Wert von rund 50.000 Euro haben, wurden sichergestellt. 

stol/am 

stol