Freitag, 06. November 2015

Britische Airlines holen Touristen aus Scharm el Scheich heim

Die britische Regierung sagt so deutlich wie keine andere, dass sie hinter dem Flugzeugabsturz auf dem Sinai einen Terroranschlag vermutet. Mit der Sicherheit in Scharm el Scheich ist London jetzt soweit zufrieden, dass britische Touristen ausfliegen dürfen.

Foto: © APA/EPA

Britische Fluggesellschaften dürfen am Freitag im ägyptischen Scharm el Scheich gestrandete Briten nach Hause holen. Etwa 20 Flüge verschiedener Linien sind geplant, nachdem London am Donnerstagabend grünes Licht gegeben hatte.

Aus Sorge vor Terroranschlägen hatte die Regierung alle Flüge zwischen Großbritannien und dem beliebten Urlaubsort am Roten Meer gestoppt. Grund ist die Vermutung, dass der über der Sinai-Halbinsel abgestützte russische Passagierflug eine Bombe an Bord gehabt habe.

Großbritanniens Premierminister David Cameron sagte am Donnerstag, es sehe „mit zunehmender Wahrscheinlichkeit“ danach aus, als hätten Terroristen eine Bombe an Bord geschmuggelt.

dpa

stol