Mittwoch, 08. Januar 2020

Brixen: Alko-Lenker baut Unfall mit fast 4 Promille

Zu einem aufsehenerregenden Unfall, der glücklicherweise ein glimpfliches Ende genommen hat, ist es in der Nacht auf Mittwoch auf der Brennerautobahn gekommen.

Der Fahrer hat zu tief ins Glas geschaut.
Badge Local
Der Fahrer hat zu tief ins Glas geschaut. - Foto: © shutterstock

Es war gegen 2.30 Uhr, als die Autobahnpolizei von Sterzing zu einem Unfall gerufen worden ist. Ein Kleinwagen war auf der Nordspur der A22 auf der Höhe von Brixen gegen die Leitplanken geprallt.

Schlimmere Verletzungen zugezogen hat sich dabei glücklicherweise niemand. Als die Polizisten am Unfallort eintrafen, bemerkten sie jedoch gleich, dass der Lenker des Wagens, ein in Bozen ansässiger Ukrainer, stark alkoholisiert war.

Er wurde ins Krankenhaus von Brixen gebracht. Eine Alkoholkontrolle ergab 3,97 g/l, also fast 4 Promille. Dies sind rund achtmal so viel Alkohol wie erlaubt, betonen die Ordnungshüter in einer Presseaussendung.

Dem Mann wurde der Führerschein entzogen. Zudem kassierte er eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

Seit Anfang des Jahrs hat die Straßenpolizei Bozen bereits in 3 Fällen Sanktionen wegen Trunkenheit am Steuer verhängt.

stol