Dienstag, 11. Oktober 2016

Brixen: Einbrecher stiehlt Familienschmuck

Während eine ältere Frau in ihrer Wohnung in Brixen zu Abend aß, brach ein 23-jähriger Albaner in ihr Schlafzimmer und stahl ihren Familienschmuck. Glücklicherweise musste er sie bald wieder abgeben - an die Carabinieri von Brixen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der Einbruch spielte sich am Montagabend in einer Wohnung im Zentrum von Brixen ab. Als eine Seniorin sich nach dem Abendessen im Schlafzimmer etwas ausruhen wollte, fand sie das Zimmer von innen verschlossen vor. Im Raum selbst hörte sie Geräusche. Völlig verschreckt alarmierte die Frau umgehend den Notruf 112 der Carabinieri. 

In der Wohnung eingetroffen stellten die Ordnungshüter fest, dass jemand durch das Fenster ins Schlafzimmer eingebrochen war, während die ältere Dame zu Abend gegessen hatte. Anschließend hatte der Einbrecher die Tür von innen verschlossen und im Zimmer nach Wertgegenständen gesucht - mit Erfolg. Der Einbrecher fand den Familienschmuck und nahm ihn mit.

Mann hatte Schmuckstücke noch bei sich

Die Beamten nahmen sofort die Ermittlungen auf und begannen mit der Suche. Nur wenig später wurden sie nicht weit vom Tatort entfernt auf einen Mann aufmerksam, der sich verdächtig verhielt und versuchte, sich zu verstecken.

Die Carabinieri hielten den Mann auf, der keine Papiere bei sich hatte und sich weigerte, den Beamten seinen Namen zu sagen. Daraufhin wurde er in die Kaserne gebracht, wo die Carabinieri zur Leibesvisitation überschritten und so die gestohlenen Schmuckstücke fanden.

Das Diebesgut - Foto: CC Brixen

Die Seniorin erkannte die Wertgegenstände, die vor allem sentimentalen Wert besitzen, sofort wieder, woraufhin der Mann, ein 23-jähriger Albaner, wegen erschwertem Einbruch verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht wurde. 

stol

stol