Freitag, 25. August 2017

Brixner stürzt mit dem Rad: Gesichtstrauma

Ein 39-jähriger Mann aus Brixen hat sich am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr bei einem Sturz mit dem Fahrrad schwere Gesichtsverletzungen zugezogen, berichtet das Onlineportal L'Adige.

Ein Brixner hat sich bei einem Sturz mit dem Fahrrad ein schweres Gesichtstrauma zugezogen.
Badge Local
Ein Brixner hat sich bei einem Sturz mit dem Fahrrad ein schweres Gesichtstrauma zugezogen. - Foto: © shutterstock

Passiert ist der fatale Unfall auf dem Radweg entlang der Etsch in auf der Höhe von Mezzocorona (Kronmez) auf einer Brücke, die vom Restaurant „La Cacciatora“ zum Restaurant „Da Silva“ führt. Dort wird der Radweg für ein kurzes Stück unterbrochen und die Radfahrer müssen auf die Straße ausweichen.

Mit dem Pedal gegen den Gehsteig

Ersten Vermutungen zufolge hat der 39-jährige Radfahrer aus Brixen mit einem seiner Pedale den Gehsteig tangiert und ist deshalb schwer zu Sturz gekommen. Bei dem Sturz zog sich der Mann schwere Gesichtsverletzungen zu. Der Helm, den er trug, ist dabei kaputt gegangen.

Augenzeugen bestätigen, dass der Unfall nicht durch ein anderes Fahrzeug oder einen weiteren Fahrradfahrer provoziert worden ist.

Begleiter eilte dem Verunglückten zu Hilfe

Der Begleiter des Verunglückten, der direkt hinter dem Unfallopfer mit seinem Fahrrad unterwegs war, eilte ihm sofort zur Hilfe. Zufällig kam auch der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr von Mezzocorona, Daniel Permer, mit seinem Wagen am Unfallort vorbei. Er verständigte sofort die Rettungskräfte und übernahm die Erstversorgung des Verletzten.

Der Brixner war trotz seines erlittenen Gesichtstraumas die ganze Zeit über bei Bewusstsein. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Santa Chiara in Trient gebracht und sofort operiert.

stol

stol