Freitag, 24. August 2018

Brücke in Genua war laut Ermittler „schwer krank”

Die ganze Brücke von Genua war vor dem Einsturz am 14. August „schwer krank”. Dies stellten die von der Staatsanwaltschaft Genua beauftragten Gutachter fest, die die stehengebliebenen Reste des Viadukts untersucht haben. „Wir prüfen, ob der eigentliche Zustand der Brücke unterschätzt worden war”, sagte Chefermittler Francesco Cozzi nach Medienangaben vom Freitag.

43 Menschen kamen durch den Einsturz ums Leben. -Foto: APA/AFP
43 Menschen kamen durch den Einsturz ums Leben. -Foto: APA/AFP

stol