Sonntag, 20. September 2015

Brückengeländer brach – Nordtiroler stürzte in Bach

Ein 18-jähriger Bursche ist am Samstagabend in Wörgl (Bezirk Kufstein) beim Sturz von einem Brückengeländer in ein Bachbett schwer verletzt worden.

Symbolbild.
Symbolbild. - Foto: © APA

Laut Nordtiroler Polizei war die Holzbrüstung, auf der der junge Mann saß, plötzlich gebrochen und er stürzte rund acht Meter in die Tiefe. Der junge Mann wurde von Feuerwehr und Rettung geborgen und in das Bezirkskrankenhaus Kufstein gebracht.

Der Bursche aus Kufstein hatte gegen 21.30 Uhr mit einem 19-jährigen Freund auf einer Brücke im Ortsteil Pinnersdorf auf einen weiteren Bekannten gewartet und sich auf das Holzgeländer gesetzt. Für die Bergung war die Freiwillige Feuerwehr Bruckhäusl mit drei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.

apa

stol