Mittwoch, 28. Februar 2018

Bruneck frostigste Stadt Südtirols

Am Mittwoch hat die Kältewelle wie erwartet auch in den Tälern ihren Höhepunkt erreicht.

In Bruneck wurden die tiefsten Temperaturen am Mittwoch gemessen.
Badge Local
In Bruneck wurden die tiefsten Temperaturen am Mittwoch gemessen. - Foto: © shutterstock

Die kältesten Orte sind St. Jakob in Pfitsch mit knapp -26 Grad Celsius, gefolgt von Prettau, Rein in Taufers und Pens mit -24 Grad, berichtet Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

Die frostigste Stadt war Bruneck mit -18 Grad. „Der Grund für diese extremen Temperaturen sind die Kombination aus kontinentaler Kaltluft, klarer Himmel und abflauender Wind.“

Die tiefsten Temperaturen wurden nur 4 Tage nach dem mildesten Wintertag erreicht: Am vergangenen Samstag wurden in Branzoll noch +16,5 Grad Celsius gemessen.

Am Donnerstag, 1. März, beginnt der Frühling aus meteorologischer Sicht. Dann schwächt sich der Frost langsam ab.

stol

stol