Mittwoch, 19. August 2015

Bruneck: Gesundheitsdienste ziehen um

Die neuste Immobilie des Landes trägt den Namen „Marienhof“. Das Land hat das Gebäude neben dem Krankenhaus Bruneck gekauft.

Badge Local

Mit dem Sozialsprengel ist der Gesundheitssprengel Bruneck/Umgebung derzeit ziemlich eng in einem Gebäude des Landes im Paternsteig in Bruneck untergebracht.

„Da einige Dienste inzwischen große Platznot haben und einige Dienste in Miete sind, drängen die Bezirksgemeinschaft Pustertal und der Gesundheitsbezirk Bruneck seit Jahren auf eine Erweiterung bzw. eine Aufstockung des bestehenden Gebäudes", sagt Gesundheitslandesrätin Martha Stocker.

Nun ergab sich für das Land die Gelegenheit, die Immobilie „Marienhof" zu erwerben. Die Ausgabe von einer Million Euro für den Kauf der Immobilie wurde im Landesbudget laut Vermögenslandesrat Florian Mussner bereits zweckgebunden.

„Durch den Kauf des Gebäudes, das erneuert werden soll, können alle territorialen Gesundheitsdienste zentral und angrenzend an das Krankenhausgelände untergebracht werden, wobei sie so Synergien nutzen können; außerdem garantieren die direkte Anbindung an den Bahnhof und an die Tiefgarage eine sehr gute Erreichbarkeit für die Bürger", betont Landeshauptmann Kompatscher.

Die freiwerdenden Räume am Paternsteig können laut Kompatscher der Bezirksgemeinschaft Pustertal zur Unterbringung zahlreicher Sozialdienste, die gegenwärtig großteils in Miete sind, übergeben werden.

stol