Samstag, 09. Januar 2016

Bruneck: Keller brennt - acht Personen evakuiert

Zu einem ausgedehnten Kellerbrand ist es heute am Nachmittag in der Verdi-Straße in Bruneck gekommen.

Mit schweren Atemschutzgeräten ausgestattet räumten die Wehrmänner den in Brand geratenen Keller frei. - Foto: FFW Bruneck
Badge Local
Mit schweren Atemschutzgeräten ausgestattet räumten die Wehrmänner den in Brand geratenen Keller frei. - Foto: FFW Bruneck

Gegen 15.17 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr von Bruneck zu dem Mehrparteienhaus gerufen. Dort war es, vermutlich infolge eines Kurzschlusses an einem elektrischen Gerät, zu einem Vollbrand mit massier Rauchbelastung gekommen.

Da der Rauch auch das gesamte Treppenhaus erfasste, mussten insgesamt acht Personen aus dem Gebäude evakuiert werden. Sie wurden von den Sanitätern des Weißen Kreuzes betreut, mit Decken versorgt und untersucht. Eine Person klagte über Unwohlsein und Kratzhusten, konnte aber vor Ort behandelt werden und musste nicht den Weg ins Krankenhaus antreten.

Löscharbeiten zogen sich hin

Der Hauptbrand konnte innerhalb weniger Minuten eingedämmt werden. Da im Keller aber durch einige Paletten eingelagerte Holzpellets und zahlreicher Gerätschaften eine große Brandlast vorherrschte, zogen sich die Nachlöscharbeiten bis 17.22 Uhr hin. Die Wehrmänner mussten unter schwerem Atemschutz nahezu den gesamten Keller ausräumen.

Anschließend wurde die Brandstelle dem Eigentümer übergeben. Im Einsatz stand neben der Freiwilligen Feuerwehr Bruneck auch das Weiße Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Organisatorischen Leiter, sowie die Carabinieri und die Brunecker Ortspolize.

stol

stol