Mittwoch, 13. November 2019

Bruneck: Mittelschule evakuiert

Zu einem Zwischenfall ist es aufgrund des Stromausfalls am Mittwoch in der Mittelschule Röd in Bruneck gekommen.

Das Weiße Kreuz brachte die Betroffenen ins Krankenhaus.
Badge Local
Das Weiße Kreuz brachte die Betroffenen ins Krankenhaus. - Foto: © mt

Aufgrund des ergiebigen Schneefalls herrscht in weiten Teilen des Landes Chaos, tausende Abnehmer sind ohne Strom (siehe eigenen Bericht).

Zur Aufrechterhaltung der Stromversorgung war in der Mittelschule Röd in Bruneck ein Notstromaggregat aktiviert worden. Allerdings blieb die Lüftungsanlage ohne Strom und außer Betrieb.

40 Schüler betroffen

In der Schule, wo sich rund 40 Schüler, eine Lehrperson und der Schulwart aufhielten, sammelten sich Abgase. Die Schule wurde evakuiert und die Freiwillige Feuerwehr Bruneck alarmiert. Die Wehrleute belüfteten die Räumlichkeiten.

Auch das Weiße Kreuz Bruneck war angefordert worden. Beim Schulwart und einer Lehrperson gab es Anzeichen einer Kohlenmonoxidvergiftung. Auch 7 Kinder klagten über Unwohlsein. Sie alle wurden vor Ort erstversorgt und anschließend in das Krankenhaus nach Bruneck gebracht.

am