Sonntag, 20. Januar 2019

Brutaler Angriff: Mann aus Gambia krankenhausreif geschlagen

Eigentlich wollte der 25-jährige Babukarr Top aus Gambia am Donnerstagabend lediglich mit seinem Fahrrad nach Hause fahren, als er in der Nähe des Mazziniplatzes in Bozen von 2 Männern beleidigt wurde. Als er drohte, die Polizei zu rufen, griffen ihn die beiden tätlich an und schlugen ihn krankenhausreif.

Die Carabinieri fahnden noch nach den Tätern.
Badge Local
Die Carabinieri fahnden noch nach den Tätern.

Es sind brutale Szenen, die sich am Donnerstagabend in der Nähe des Mazziniplatzes in Bozen abgespielt haben. Der 25-jährige Mann aus Gambia, der neben Englisch und Französisch auch Deutsch und Italienisch spricht und sich in Südtirol seit mehreren Jahren bestens integriert hat, war auf seinem Fahrrad unterwegs, als ihm 2 junge Männer den Weg versperrten.

Als Babukarr schließlich klingelte und die beiden bat, auszustellen, musste er sich üble Beleidigungen anhören. Daraufhin stieg der junge Mann vom Rad, um sich zu verteidigen. Die beiden Angreifer - nach Beschreibungen des Opfers ebenfalls um die 25 - zückten jedoch eine Kette und verletzten den Gambier am Kopf. 

Mithilfe der Stadtpolizei wurden schließlich die Carabinieri sowie die Rettungskräfte alarmiert, welche den Verletzten ins Krankenhaus brachten. 

Nach den beiden Angreifern wird zur Zeit noch gesucht. Den Angaben des Opfers zufolge handelt es sich um 2 weiße Männer ausländischer Herkunft, die weder Deutsch noch Italienisch sprachen. Babukarr will schon bald wieder seine Arbeit bei einem internationalen Unternehmen aufnehmen - eine gewisse Angst vor rassistischen Angriffen aber bleibt zurück. 

stol 

stol