Mittwoch, 18. Mai 2016

Bub in siedendes Öl gefallen - Frau verurteilt

Eine 32-jährige Mitbewohnerin der Mutter des Kindes stimmt einem gerichtlichem Vergleich über ein Jahr und 4 Monate Haft zu. Ob es sich beim Vorfall vom Mai 2014 um Vorsatz oder um einen Unfall gehandelt hat, konnte vor Gericht nicht einwandfrei geklärt werden. Dem Kind sind vom Zwischenfall glücklicherweise nur ein paar kleine Narben geblieben.

Das Bozner Landesgericht musste sich am Dienstag mit dem Fall eines verbrühten Kleinkindes befassen.
Badge Local
Das Bozner Landesgericht musste sich am Dienstag mit dem Fall eines verbrühten Kleinkindes befassen. - Foto: © D

stol