Montag, 16. Januar 2017

Bub stirbt in Staben: Autopsie angefordert

Im Falle des tödlich verunglückten 12-Jährigen in Staben bei Naturns hat die Staatsanwaltschaft nun eine Autopsie angefordert.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der Bub war am vergangenen Montag aus nicht geklärter Ursache beim Hinabsteigen einer Treppe plötzlich gefallen und durch das Glas einer Tür gebrochen. Der Bub wies äußerlich keine sichtbaren Verletzungen auf, lediglich eine kleine Wunde im Bauchbereich.

Er wies seine Eltern an, die Rettung zu rufen, da er sich nicht wohl fühlte - und starb nur wenig später im Krankenhaus. Nun soll eine Autopsie klären, woran der 12-Jährige gestorben ist.

Autopsie nach Unfall am Speikboden

Auch im Falle des Mädchens, das am Mittwoch leblos auf einer Skipiste am Speikboden aufgefunden worden war, wurde eine Autopsie durchgeführt. Diese ergab, dass die 16-Jährige aufgrund der Verletzungen, die sich sich bei dem Sturz zugezogen hat, gestorben ist.

Da es keine Hinweise auf einen Zusammenprall mit einem anderen Skifahrer gab und das Mädchen auch keine sichtbaren Verletzungen aufwies, wurde zunächst nicht ausgeschlossen, dass gesundheitliche Probleme die Todesursache gewesen sein könnten. 

stol

stol