Sonntag, 22. April 2018

Bub von Vater mit Auto zweimal überrollt

Weil er eine Kellerassel verfolgte, ist ein Bub in Ostdeutschland aus Versehen zwei Mal von seinem Vater mit dem Auto überrollt worden. Der Achtjährige wurde schwer verletzt, wie die Polizei in Weimar mitteilte. Die Kellerassel war unter dem Auto des Vaters verschwunden. Der Vater bekam diese Situation nach Polizeiangaben vom Sonntag nicht mit - und fuhr mit seinem Wagen los.

Weil er eine Kellerassel verfolgte, ist ein Bub in Ostdeutschland aus Versehen zwei Mal von seinem Vater mit dem Auto überrollt worden.
Weil er eine Kellerassel verfolgte, ist ein Bub in Ostdeutschland aus Versehen zwei Mal von seinem Vater mit dem Auto überrollt worden. - Foto: © shutterstock

Dabei erfasste das Auto das Kind mit dem linken Vorderrad. Schreie des Buben alarmierten den Mann - er setzte mit dem Auto zurück. Dabei überfuhr er den Buben noch einmal. Er fand seinen Sohn eingeklemmt und schwer verletzt im Radkasten. Herbeieilende Nachbarn konnten das Kind mit einem Wagenheber befreien.

Eine Notärztin versorgte den Buben zunächst, bis das Kind am Samstag mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde. Aus der Klinik kam laut Polizei später die Nachricht, dass der Kleine nicht in Lebensgefahr sei und wieder vollkommen gesund werde.

apa/dpa

stol