Sonntag, 22. Mai 2016

Bürgermeister nach Amoklauf: „Wohl 30 bis 40 Schüsse gefallen“

Die Schüsse auf einem Konzertgelände im österreichischen Nenzing sind nach Informationen von Bürgermeister Florian Kasseroler aus dem Hinterhalt gefallen. „Die Menschen sind in Panik in den Wald geflohen“, sagte Kasseroler am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Drei Menschen, darunter der Täter, verloren bei dem Amoklauf ihr Leben. Eine Person schwebt derzeit in Lebensgefahr. Elf Personen wurden, zum Teil schwer, verletzt.

Bei einem Konzert in Vorarlberg, veranstaltet von einem Motorradclub, erschoss ein 27-jähriger zwei Menschen und sich selbst.
Bei einem Konzert in Vorarlberg, veranstaltet von einem Motorradclub, erschoss ein 27-jähriger zwei Menschen und sich selbst. - Foto: © APA

stol