Sonntag, 08. November 2020

Bundesland Tirol: 741 Neuinfektionen, 4 Todesfälle

In Tirol sind in den vergangenen 24 Stunden 741 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im selben Zeitraum galten 567 Personen wieder als genesen. Damit erhöhte sich die Zahl der aktuell Infizierten auf 6758, teilte das Land am Sonntagabend mit.

Auch im Bundesland Tirol ist die Situation kritisch.
Auch im Bundesland Tirol ist die Situation kritisch. - Foto: © shutterstock
Indes verstarben 4 weitere Personen im Alter von 52, 89, 92 und 97 Jahren mit oder an dem Coronavirus. Die Anzahl der Todesfälle erhöhte sich damit auf 152.

Die Zahl der hospitalisierten Covid-Patienten stieg um 15 auf nunmehr 278. Auch bei den Patienten, die eine intensivmedizinische Behandlung benötigten, gab es einen leichten Anstieg von 48 auf 50.

Die meisten Infizierten gab es nach wie vor mit 1662 im Bezirk Innsbruck-Land, gefolgt vom Bezirk Schwaz mit 1293 Fällen.

Dahinter reihte sich die Landeshauptstadt Innsbruck mit 1213 Infizierten ein. In Tirol wurden bisher 329.704 Tests durchgeführt.

apa