Freitag, 06. März 2020

Großbrand in Burgstall: Türen und Fenster geschlossen halten

Aufgrund des Großbrandes bei der Metzgerei Pfitscher in Burgstall ist eine Rauchwolke entstanden, die über dem Meraner Talkessel geblieben ist. Die Feuerwehr empfiehlt daher, Fenster und Türen zu schließen.

Die Löscharbeiten laufen auch in der Nacht noch auf Hochtouren.
Badge Local
Die Löscharbeiten laufen auch in der Nacht noch auf Hochtouren. - Foto: © Diddi Osele/LFV
„Es dient zur Vorsorge“, sagt Bezirksfeuerwehrpräsident Erhard Zuech.

Einsatzleiter Ewald Weissensteiner von der FFW Burgstall hat STOL die aktuelle Situation im Video geschildert.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Die Löscharbeiten in Burgstall dauern weiterhin an. Die Feuerwehrmänner sind am Samstagmorgen noch immer im Einsatz. Immer wieder werden Brandherde gelöscht und Teile des Gebäudes abgetragen. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch das gesamte Wochenende lang andauern.

Der entstandene Schaden soll in einer Höhe von rund 50 Millionen Euro liegen.

Wie berichtet, war das Gebäude der Metzgerei Pfitscher gegen 13 Uhr am Freitag in Brand geraten.

Mehr als 300 Feuerwehrleute standen im Einsatz, um der Flammen Herr zu werden, dies gestaltete sich jedoch äußerst schwierig.

fm