Dienstag, 24. Dezember 2019

Burschen von Lawine erfasst und mitgerissen

2 Burschen im Alter von 13 und 14 Jahren sind am Montag in Sillian (Osttirol) von einem Schneebrett erfasst und mitgerissen worden.

Einer der beiden Burschen war in der Lage, seine Hand aus dem Schnee zu strecken, sodass sein unverschütteter Freund seinen Kopf von den Schneemassen befreien konnte.
Einer der beiden Burschen war in der Lage, seine Hand aus dem Schnee zu strecken, sodass sein unverschütteter Freund seinen Kopf von den Schneemassen befreien konnte. - Foto: © shutterstock

Der 13-Jährige wurde zum Teil verschüttet, der 14-Jährige vollständig. Der 14-Jährige war aber in der Lage, eine Hand aus dem Schnee zu strecken, sodass der 11-jährige Freund der beiden, der unverschüttet geblieben war, den Kopf des 14-Jährigen freilegen konnte.

Das Trio war im Skigebiet Hochpustertal-Thurntaler unterwegs und befuhr kurz nach Mittag freies Skigelände. Als die Burschen in einen rund 35 Grad steilen Hang einfuhren, lösten sie das Schneebrett aus.

Der 13-Jährige konnte sich selbst aus den Schneemassen befreien und holte bei einer nahen Liftstation Hilfe, während der Elfjährige bei dem 14-Jährigen blieb. Ein 53-jähriger Liftangestellter grub den 14-Jährigen schließlich aus. Die 3 Schüler blieben unverletzt.

apa

Schlagwörter: