Montag, 07. September 2015

Bus stürzt in Brasilien Abhang hinunter: Mindestens 15 Tote

Bei einem Busunfall in Brasilien sind 15 Menschen ums Leben gekommen.

Foto: © D

Weitere 66 Insassen seien bei dem Unglück am Sonntag auf einer steilen und kurvenreichen Strecke im Bundesstaat Rio de Janeiro verletzt worden, berichtete das Nachrichtenportal G1.

Der Bus befand sich auf der Fahrt von Paraty zum beliebten Strandort Trindade, rund 250 Kilometer südlich von Rio de Janeiro. Die meisten Passagiere wollten den Tag am Strand verbringen, erklärte der Bürgermeister von Paraty, Carlos Jose Gama Miranda. Ein Ausfall der Bremsen könnte den Unfall verursacht haben, berichtete G1 unter Berufung auf die Polizei.

Örtliche Medien berichteten, der Unfall habe sich auf einer gewundenen Straße auf einem Hang ereignet, der bei den Brasilianern als „Gott-hilf-mir-Hügel“ bekannt sei. Der Bus sei etwa 50 Meter hinuntergestürzt. Wegen des Unabhängigkeitstags am Montag waren in Brasilien viele Menschen auf Reisen, um das lange Wochenende zu nutzen.

Auf Brasiliens Straßen sterben jährlich etwa 43.000 Menschen. Im März waren bei einem Busunfall im südlichen Bundesstaat Santa Catarina 54 Menschen ums Leben gekommen.

apa/dpa/afp

stol