Donnerstag, 14. Februar 2019

Busunfall in Nordmazedonien – mittlerweile 14 Tote

Bei einem Busunfall in Nordmazedonien sind 14 Menschen ums Leben gekommen und weitere 30 verletzt worden. Der Bus schleuderte am späten Mittwochnachmittag auf der Autobahn Skopje-Tetovo auf die Gegenfahrbahn, brach durch eine Absperrung und stürzte um, wie Gesundheitsminister Venko Filipce sagte.

bei dem Unfall kamen 14 menschen ums Leben. - Foto: © shutterstock









stol