Donnerstag, 31. März 2011

Cäsium in japanischem Rindfleisch, auch Grundwasser verseucht

Die Hiobsbotschaften aus dem japanischen Katastrophengebiet reißen nicht ab. In Rindfleisch aus der Region des havarierten Atomkraftwerks Fukushima fanden Wissenschafter Spuren von hochradioaktivem Cäsium, wie der AKW-Betreiber Tokyo Electric Power (Tepco) am Donnerstag mitteilte.

stol