Montag, 06. Juli 2020

Caldonazzosee: 36-Jähriger stirbt nach Badeunfall

Zu einem tragischen Unfall ist es am Sonntag im Caldonazzosee im Valsugana-Tal gekommen. Ein Mann marokkanischer Herkunft tauchte nach einem Sprung ins Wasser nicht wieder auf. Er konnte zwar nach 12 bis 13 Minuten geborgen werden, starb jedoch später im Krankenhaus.

Der Mann wurde am Sonntag aus dem See geborgen.
Der Mann wurde am Sonntag aus dem See geborgen. - Foto: © l'adige
Der Unfall ereignete sich am frühen Sonntagabend. Ein 36-Jähriger war mit Freunden auf einem Tretboot unterwegs, als er in den See sprang und nicht wieder auftauchte.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Mann zwar bergen, doch sein Zustand war kritisch. Er hatte rund 12 bis 13 Minuten unter Wasser verbracht. Er wurde wiederbelebt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Trient geflogen.

Am Montag schließlich die traurige Nachricht: Der 36-jährige Mann marokkanischer Herkunft starb im Trientner Krankenhaus.

Zu einem ähnlichen Unfall war es Anfang Juni beim Kalterer See gekommen. Im STOL-Video schilderte Einsatzleiter Georg Morandell von der Freiwilligen Feuerwehr St.Josef am See die Vorgehensweise bei der Suche nach einer im See vermissten Person.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



stol