Dienstag, 29. September 2020

Camorra kontrolliert Restaurants in Rom: 13 Festnahmen

Clans der Camorra kontrollieren Restaurants im Zentrum von Rom. Dies geht aus einer Untersuchung der Carabinieri in Rom und Neapel hervor, die zu 13 Festnahmen wegen Erpressung und Wucher geführt hat. Die Handschellen klickten auch für die prominenten Mafia-Bosse Angelo und Luigi Moccia, teilten die Carabinieri mit.

Die Handschellen klickten auch für die prominenten Mafia-Bosse Angelo und Luigi Moccia.
Die Handschellen klickten auch für die prominenten Mafia-Bosse Angelo und Luigi Moccia. - Foto: © shutterstock
Den Clans wurden Besitztümer im Wert von 4 Millionen Euro beschlagnahmt. Mit Restaurants und Lokalen soll die Camorra Schwarzgelder in Millionenhöhe gewaschen haben, berichteten die Ermittler am Dienstag. Einer Studie des italienischen Landwirtschaftsverbandes Coldiretti zufolge sind landesweit mindestens 5000 Restaurants und Bars in den Händen der Mafia.

apa