Samstag, 18. April 2015

Cannabis-Plantage in Laas

Ein 31-jähriger Laaser hat von den Carabinieri eine Anzeige kassiert. Der Vorwurf: Der Mann soll mehrere Cannabis-Pflanzen daheim angepflanzt haben.

Symbolfoto
Badge Local
Symbolfoto - Foto: © shutterstock

Der arbeitslose Laaser geriet bereits seit längerer Zeit ins Visier der Ordnungshüter, so die Carabinieri in einer Presseaussendung. Er soll bei den Ordnungshütern kein unbeschriebenes Blatt sein. 

Eine Zeit lang überwachten die Carabinieri den 31-Jährigen, dann schlugen sie zu. 

Im Rahmen einer Hausdurchsuchung am Freitag wurden die Beamten schnell fündig. In einem kleinen Treibhaus, mitten in der Wohnung, hegte und pflegte der Laaser laut Carabinieri eine Cannabis-Plantage. Der Mann hatte 13 Cannabis-Pflanzen, die eine Höhe von bis zu 40 Zentimeter erreichten, angepflanzt. 

Die Pflanzen wurden sichergestellt und ins Drogenlabor nach Leifers zur weiteren Analyse gebracht. Der Laaser kassierte eine Anzeige. 

am 

stol