Freitag, 24. Mai 2019

Carabinieri: Arbeitsreicher Donnerstag am Bahnhofspark

Die Carabinieri haben am Donnerstag Kontrollen am Bozner Bahnhofspark durchgeführt und 2 Männer ausgeforscht, die sich wegen mehrerer Delikte strafbar gemacht hatten.

Die Carabinieri haben am Donnerstag Kontrollen am Bozner Bahnhofspark durchgeführt. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Die Carabinieri haben am Donnerstag Kontrollen am Bozner Bahnhofspark durchgeführt. - Foto: Carabinieri

Im Laufe des Vormittages wurden die Beamten auf einen 21-jährigen Nigerianer aufmerksam, der verdächtig in der Parkanlage herum lungerte. Angesichts der Carabinieri flüchtete er in Richtung Südtiroler-Straße – wo er aber von einer weiteren Streife der Beamten aufgehalten werden konnte.

Nachdem sie den Mann kontrollierten, stellte sich heraus, dass im Dezember des vergangenen Jahres eine Wegweisung von 3 Jahren von der Gemeinde Bozen ausgestellt worden war.

Außerdem hatte der 21-jährige einige Mengen Marihuana bei sich, weshalb er beim Regierungskommissariat als Drogenkonsument gemeldet wurde.

Marihuana und ohne Aufenthaltsgenehmigung

Ein weiterer Mann flüchtete beim Anblick der Beamten in der Südtiroler-Straße in Richtung Perathoner-Straße am Nachmittag: Der polizeibekannte Mann aus Guinea, der über keine Aufenthaltsgenehmigung verfügte, wurde von den Beamten aber gleich eingeholt. Trotzdem versuchte er erneut zu flüchten und stieß die Carabinieri.

Bei der Kontrolle hatte der Mann schließlich einige Mengen Marihuana bei sich. Er wurde ins Bozner Gefängnis gebracht.

stol

stol