Dienstag, 29. November 2016

Carabinieri: Außerordentliche Kontrollen im Burggrafenamt

Am Montag haben die Carabinieri im Meraner Raum eine Reihe an Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden an den Kontrollpunkten Burggräfler Hauptstraßen zahlreiche Personen überprüft. An den Kontrollen, die auch am Abend und in der Nacht durchgeführt wurden, waren über 12 Einheiten der Carabinieri beteiligt.

Die Carabinieri von Meran während einer Kontrolle. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Die Carabinieri von Meran während einer Kontrolle. - Foto: Carabinieri

Bei den Überprüfungen wurden mehrfach Alkoholtests durchgeführt, bei zwei Verkehrsteilnehmern wurden Übertretungen festgestellt, die mit Verwaltungsstrafen geahndet werden.

Zwei Festnahmen

Zudem wurden Personen, die Freiheitsstrafen abbüßen - etwa Hausarrest - überprüft. Eine Person aus Lana, die sich im Hausarrest hätte befinden müssen, wurde von den Carabinieri von Schenna in Meran aufgegriffen. Die Person wurde aufgrund des Verstoßes gegen die Auflagen in das Gefängnis von Bozen gebracht. Auch die Carabinieri von Lana nahmen einen Mann fest, über den ein zweimonatiger Hausarrest verfügt worden war.

Im Zuge der Kontrollen wurden auch mehrere Leibesvisitationen vorgenommen. Die Meraner Carabinieri stießen etwa auf eine polizeibekannte Person, die mit einem Pkw Richtung Dorf Tirol unterwegs war und ein verbotenes Klappmesser mit sich führte. Zudem trug er Gegenstände bei sich, die für einen Einbruch verwendet werden könnten - die Person wurde bei den Justizbehörden angezeigt.

Präsenz in Vorweihnachtszeit erhöhen

Die außerordentlichen Überprüfungen waren Teil eines weitreichenden Kontrollenkonzepts für das gesamte Burggrafenamt, mit dem Zwecke, so die Carabinieri, in der Vorweihnachtszeit ihre Präsenz zu erhöhen.

stol

stol