Sonntag, 10. Mai 2020

Carabinieri: Groß angelegte Kontrollen in Bozen

Die Einsatzkräfte der Carabinieri haben am Samstag in Zusammenarbeit mit der Finanzwache groß angelegte Kontrollen in der Landeshauptstadt durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 27 Sanktionen ausgesprochen.

Die Einsatzkräfte der Carabinieri bei Kontrollen in Bozen.
Badge Local
Die Einsatzkräfte der Carabinieri bei Kontrollen in Bozen. - Foto: © Carabinieri BZ
Die Aktion konzentrierte sich im Wesentlichen auf die Zufahrtsstraßen, die ins Stadtinnere führen und zusätzlich auf für den Drogenhandel berüchtigte Gegenden (etwa den städtischen Park am Bahnhof). Im Bahnhofspark wurde gegen 9 Personen wegen diverser Verstöße gegen das Dekret zur Eindämmung des Coronavirus' Sanktionen verhängt.

Vorschriften missachtet


Im weiteren Verlauf der Kontrollen in der Innenstadt wurde gegen weitere 12 Personen Verwaltungsstrafen ausgesprochen, weil sie sich nicht an die Vorschriften zu den Sicherheitsvorkehrungen (etwa das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes) gehalten haben.


Sechs Personen wurden indes mit Sanktionen bestraft, weil sie sich vor zwei Bars aufhielten und Getränke konsumierten, die sie zuvor in den Bars gekauft hatten. Auch gegen die Barbesitzer wurden Verfahren eingeleitet, die Geschäftslokale mussten vorerst wieder geschlossen werden.

stol