Samstag, 2. April 2022

Carabinieri lösen von Minderjährigen betriebenen Drogenring auf

Die Carabinieri von Portogruaro und Bozen haben ein Drogennetzwerk aufgelöst, das seit 2021 von Minderjährigen über die sozialen Medien betrieben worden sein soll. Gegen mehrere Personen zwischen 13 und 17 Jahren wurden nun Maßnahmen verhängt.

Die Carabinieri haben einen Drogenring gesprengt. - Foto: © Carabinieri Caorle

Die Ermittlungen hatten bereits im November 2021 durch die Carabinieri von Caorle unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Jugendgerichts von Triest begonnen.

Einer der Jugendlichen war auf freiem Fuß angezeigt worden. Dies führte die Ermittler zu dessen weiteren Kontaktkreis, wodurch schwerwiegende Beweise bezüglich des Drogenrings erbracht werden konnten.

Demnach sollen Jugendliche in Caorle im Sommer des vergangenen Jahres über soziale Netzwerke mit Drogen wie Haschisch und Marihuana gehandelt haben.

Nun wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft des Jugendgerichts Triest Überwachungsmaßnahmen gegen 4 Jugendliche ergriffen. Zudem wurden 8 Hausdurchsuchungen durchgeführt.

3 Jugendlichen wird die Bildung einer Vereinigung mit Absicht zum Drogenhandel und einem weiteren Minderjährigen Drogenhandel vorgeworfen. Gegen einige wird zudem wegen Besitzes und Weitergabe von kinderpornografischem Material ermittelt.

psy

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden